Vinesh Phogat hat bei den Asian Games schon oft Medaillen gewonnen – jetzt hatte sie sich Gold in den Kopf gesetzt.

Sie freut sich, dass sich ihr hartes Training ausgezahlt hat und sie tatsächlich geschafft hat, die Goldmedaille zu gewinnen. Dabei ist sie auch sehr glücklich, dass Gott ihr an diesem wichtigen Tag beistand. Vor zwei Jahren verletzte sie sich im Viertelfinale der Olympischen Spiele in Rio heftig. Es folgten zwei schmerzhafte Jahre Rehabilitation. Doch jetzt ist Vinesh Phogat wieder zu ihrer alten Größe zurückgekehrt, ist ihrer Meinung nach sogar stärker als je zuvor: Sie sagt, dass Verletzungen Athleten stärken. Natürlich sei das körperlich und geistig sehr belastend, aber wer diese Hürden überwinden könne, könne alles schaffen.

Es ist ein gutes Jahr für die 23-jährige: nach dem Gewinn der Gold Coast Commonwealth Games zu Beginn dieses Jahres folgte nun die Goldmedaille im 50-Kilogramm-Freestyle der Asian Games.