Mit 42 Millionen US-Dollar ist der Film Thugs of Hindustan die bisher teuerste Bollywood Produktion, die jemals gedreht wurde. Zum ersten Mal werden die Bollywood-Stars Amitabh Bachchan und Aamir Khan gemeinsam in einem Film zu sehen sein. Darüber hinaus besetzen Fatima Sana Saif und Lloyd Owen weitere Rollen.

Durch diese bekannten Bollywood-Schauspieler und Dreharbeiten auf Malta, in Thailand und an diversen anderen Orten bietet der Film atemberaubende Action, spannende Abenteuerelemente sowie Kämpfe auf hoher See.

Angesiedelt ist der Film im Jahr 1795 auf dem Indischen Ozean. Britische Streitmächte kämpfen erbittert auf hoher See um ihre herrschende Vorherrschaft. Denn indische Banditen, Thugs genannt, zetteln immer wieder Kämpfe um bestehende Handelsrouten an. Einer ihrer Anführer, Khudabaksh Azaad (Amitabh Bachchan), gilt dabei als größte Gefahr für die expandierende britische East India Gesellschaft. Davon alarmiert, sendet John Clive (Lloyd Owen), ein britischer Kommandant, den indischen Kleinkriminellen Firangi Mallah (Aamir Khan) aus, um Azaads Plan aufzudecken und ihn zu stoppen.

YASH RAJ FILMS, in Kooperation mit dem deutschen Verleih ONE.FILM, bringt den indischen Action-Fantasyfilm von „Dhoom 3“ Regisseur Vijay Krishna Acharya nach Deutschland.

Seit gestern, dem 8. November 2018, ist Thugs of Hindustan auf deutschen Leinwänden zu sehen.