Stricken, Sticken, Nähen und Weben ist etwas für alte Omis? Nicht so ganz. Das zumindest beweist uns die 25-jährige Priya Dhillon aus Chicago, Illinois in den USA, die ihre liebsten Stars auf einem Stück Leinen zum Leben erweckt. 

Priya, die ursprünglich aus Punjab, Indien, kommt war von ihrer Kindheit an begeistert von den vielfarbigen Fäden, den Bändern und komplizierten Mustern, den gleichmäßigen Bewegungen mit denen eine Nadel in den Stoff getaucht wird. Deshalb stibitzte sie die Nähsachen ihrer Großmutter, die sie in einer Dose aufbewahrte, um sich selbst an dem Handwerk zu probieren. Priya erinnert sich heute kaum noch an ihr erstes vollendetes Werk, vermutet aber stark, dass es furchtbar war. Dennoch gab es ihr genug Selbstvertrauen, sodass sie nicht aufgab und sich stetig verbessert hat. 

Die Stars, die Priya Dhillon auf Leinen verewigt sind starke Frauen, die in ihrem Leben auf jeweils eigene Weise einen unleugbaren Einfluss haben. Der Tod der ikonischen Bollywood-Schauspielerin Sridevi inspirierte sie zu einer Arbeit, mit der sie ihrem vergangenen Vorbild gedenken wollte. Doch auch andere Bollywood Stars wie Aishwarya Rai, Kajol, und Madhuri Dixit sind ihr wichtig gewesen und dienten als Inspiration. Oft lässt die Künstlerin ihre Twitterfollower erraten, wen sie jeweils gestickt hat. Und meistens liegen die auch richtig. Andere Male twittert sie nonchalant über ihr neuestes Werk ohne ein Ratespiel.

Jedes Design dauert nach ihren Angaben ungefähr 10 Stunden, doch das Beyonce-Design hat 20 Stunden gebraucht, weil der verschiedenfarbige Schimmer der Haare Priya Dhillon oft in ihrer Arbeit innehalten ließ. Sie wollte ihn exakt einfangen und zweifelte daran, ob es ihr gelang. Noch ist Priya nicht bereit, ihre Motive zu verkaufen, weil das Sticken ihr Hobby ist und ein Hobby bleiben soll. Doch wir werden sehen, was die Zukunft bereit hält.