Bereits zum siebten Mal dient die einzigartige Kulisse des Engadins dem ST. MORITZ ART MASTERS vom 22. August bis 31. August 2014 als Hintergrund für das jährliche Kunst- und Kulturfestival. Der diesjährige Länderschwerpunkt Indien verspricht kontrastreiche, künstlerische Positionen der zeitgenössischen indischen Kunstszene: von jungen, über bereits etablierte Künstler, ortsbezogene Interventionen bis hin zu Einblicken in die indische, klassische Moderne. Das ST. MORITZ ART MASTERS zeichnet sich neben dem hochkarätigen Programm aus indischer, nationaler und internationaler zeitgenössischer Kunst durch seine besonderen Ausstellungsorte und den WALK OF ART aus. Skulpturen und künstlerische Arbeiten in privaten und öffentlichen Räumen und die Nutzung unkonventioneller Ausstellungsorte, lassen die Kunstwerke in einem anderen Licht, jenseits des gewohnten «White Cube», erscheinen.

Länderschwerpunkt Indien. Befreit von der kolonialen Last der Vergangenheit, nehmen sich die zeitgenössischen indischen Künstler den drängenden Fragen der Gegenwart an, indem sie Ritual, Mythos und Alltag in einzigartiger Weise miteinander verknüpfen. Das pulsierende Feld der zeitgenössischen indischen Kunst spiegelt den rapiden Wandel dieser Nation und deren Gegensätzen wider, indische Künstler haben mittlerweile eine ganz eigene Stimme auf dem internationalen Kunst-Parkett gefunden. Die Gruppenausstellung «India: Maximum City» zeigt Arbeiten von neun aufstrebenden Künstlern, die sich intensiv mit dem dynamischen und unkontrollierten Wachstum der indischen Metropolen auseinandersetzen. Die Werke von Gigi Scaria, Hema Upadhyay, Manish Nai, Mithu Sen, Pablo Bartholomew, Pratul Das, Ranbir Kaleka, Reena Saini Kallat und Sooni Tarraporevala sind in der Chesa Planta in Zuoz zu sehen. Die Arbeiten von Shilpa Gupta, Subodh Gupta und Nalini Malani adressieren transkulturelle Themen, erforschen die Nachwirkungen von Traditionen auf die Gegenwart und stellen nationale und kulturelle Stereotypen in Frage.

Innerhalb des Indien-Themas präsentiert das ST. MORITZ ART MASTERS ausserdem eine Gruppenausstellung mit Werken aus der Stellar International Art Foundation, der Privatsammlung der Familie Choudhrie: eine Kunstsammlung, die zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert wird und vornehmlich auf Werken der indischen Moderne basiert. Die Ausstellung wird von Paresh Maity und Anita Choudhrie ko-kuratiert und zeigt Werke von M F Husain, Paresh Maity und Jayasri Burman.

Künstlerliste: Curtis Anderson | Pablo Bartholomew | Matthias Brunner | Jayasri Burman | Riddhibrata Burman | Billy Childish | Amshu Chukki | Francesco Clemente | The Bilderberg Collection | Pratul Dash | Smriti Dixit | Shilpa Gupta | Subodh Gupta | Lori Hersberger | Didier Hagège | Maqbool Fida Husain | Leiko Ikemura | Jitish Kallat| Reena Saini Kallat | Ranbir Kaleka | Philipp Keel | Paresh Maity | Nalini Malani| Manish Nai | Julian Schnabel | Gigi Scaria | Mithu Sen | Christoph Steinmeyer | Sooni Taraporevala | Hema Upadhyay