Der Film Ittefaq von 1969, war einer der ersten erfolgreichen Thriller in Bollywood. Yash Chopra war der damalige Regisseur und in der Hauptbesetzung waren Rajesh Khanna und Nanda zu sehen. Die Besonderheit des Filmes war außerdem, dass er komplett ohne Lieder und Tänze auskam. Nun plant Sonakshi Sinha ein ganz konkretes Remake des Filmes und die Dreharbeiten haben auch schon begonnen. An der Seite von Shah Rukh Khan und Karan Johar, gab es bereits erste Bilder von den Dreharbeiten. Sidharth Malhotra und Sonakshi Sinha werden in den Rollen von Rajesh Khanna und Nanda zu sehen sein. Hier ist ein Foto vom Beginn der Dreharbeiten:

Happy first day on set #ittefaq! Missed you in this shot @karanjohar!!! #theshootlife #newbeginnings

A post shared by Sonakshi Sinha (@aslisona) on

Laut Spekulationen, kann mit dem Remake Ende 2017 gerechnet werden. Die Handlung von Ittefaq selbst, ist ein Remake des Filmes Singpost To Murder (1964), ein britischer Film. Dabei wird ein Maler (Dilip Roy) verdächtigt, seine Frau umgebracht zu haben.  Als er nach Hause kommt, wurde bereits die Leiche seiner Frau (Sushma) gefunden und seine Schwägerin Renu verdächtigt ihn. Der Tathergang soll sich so zugetragen haben, dass Dilip sich mehr seiner Kunst gewidmet hat, anstatt seiner Frau. Als diese sich dann rächen wollte und eines seiner Bilder zerstört, soll er sie erwürgt haben. Alle Beweise sprechen gegen Dilip, der versucht, die Tat abzustreiten.

Als es dann zu einer Gerichtsverhandlung kommt, scheint er nicht mehr Herr seiner Sinne zu sein und wird in die Irrenanstalt eingewiesen. Schließlich gelingt ihm die Flucht und er versteckt sich bei der Hausfrau Rekha, welche er im Haus gefangen hält. Der Mann Jagmohan befindet sich angeblich auf Geschäftsreise. Als der Inspektor auftaucht, um Dilip zu finden, schafft er es zwar noch rechtzeitig sich im Bad zu verstecken, stößt dort allerdings auf Jagmohans Leiche. Dieser Mord wird ihm dann ebenfalls angehängt.

Später dann stellt sich heraus, dass Dilip unschuldig ist. Den Mord an seiner Frau hat Renu verübt, da sie geldgierig war. Jagmohan wurde von Rekha und dem Inspektor umgebracht,  da die beide eine Affäre miteinander hatten. Somit ist Dilip unschuldig.

Die Regisseure wollen sich bei ihrem Remake aber mehr Freiheiten lassen und sich nicht genau an die Handlung von Ittefaq halten. Zudem soll der Film wesentlich kürzer werden, um mehr Spannung zu erzeugen.