Der indische Filmstar Shah Rukh Khan wurde bei den 60. Internationalen Filmfestspielen von San Francisco geehrt.

Er sagte, er sei durch Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit oft peinlich berührt, hoffe aber, seine Kinder damit stolz zu machen.

„Es ist uns eine große Ehre, einen der weltweit bekanntesten Filmpersönlichkeiten zu begrüßen“, sagte SFFILM’s Geschäftsführer Noah Cowan. Über Shah Rukh Khan’s Ruhm als Schauspieler hinaus, sei er bekannt für seine Neugier auf die Welt, auf die Technologie und auf die Zukunft. Khan gehöre zu den engagiertesten Persönlichkeiten in jedem Bereich.

Das Gespräch zwischen dem indischen Schauspieler und dem Hollywood-Fimregisseur und Produzent Brett Ratner gehörte zu den Highlights des diesjährigen Filmfestivals. Im Laufe ihres ausverkauften Vortrags im Castro-Theater zeigte Khan Ratner den Lungi-Tanz – einen Tanz vom indischen Rapper Yo Yo Honey Singh aus dem Bollywood-Film Chennai Express, in dem Shah Rukh Khan mitspielte. Ratner sagte daraufhin: „Nicht nur tanzen kann er, er riecht auch lecker“.