Wer Fan von Salman Rushdies Romanen ist, darf sich seine neueste Erscheinung Golden House auf keinen Fall entgehen lassen.

Der junge gutaussehende René, der in einem Haus- und Gartenkomplex in New York wohnt, sucht dringend nach Stoff für sein Drehbuch. Die Einwandererfamilie aus dem Nachbarhaus, ein Vater mit seinen drei Söhnen, kommt ihm dabei sehr gelegen. Die Familie bietet eine Grundlage für Renés Geschichten, in die der Leser förmlich gezogen wird. Es sind fiktive Geschichten, die aber immer vor einem realen Hintergrund stattfinden.

 

 

Mit Anspielungen auf reale Größen wie Donald Trump, schafft Salman Rushdie ein Abbild der heutigen Zeit. Golden House ist ein modernes Märchen, das sich – vielleicht auch als Weckruf – an seine Leser richtet.

 

Star struck 🙏😱😄 #salmanrushdie #liveatthenypl #nyclife

A post shared by Suzan Orry (@o.r.r.y) on

 

Wir vom India!Portal finden, Golden House ist es definitiv wert gelesen zu werden!