Der Film Rangoon ist nicht nur auf Grund seiner Handlung sehenswert. Er überzeugt auch in seiner Besetzung, die eine Besonderheit darstellt: eine Frau namens Kangana Ranaut, die sowohl tanzen, singen, weinen, lieben aber auch kämpfen kann. In diesem Film gibt es Sequenzen, wo sie eindrucksvolle Kampfszenen abliefert oder aber weiblich tanzend ihre ganze Sinnlichkeit preisgibt. Sie spielt eine starke Frauenrolle, die sich abhebt von allen anderen bisherigen Bollywood Filmen, wo häufig Männer als die Helden dargestellt werden. Mit Sicherheit kann man sagen, dass ohne Ranaut der Film nur halb so gut wäre.

Enter the world of #RangoonThisFriday with @paytm – (Link in bio)

A post shared by Rangoon (@rangoonthefilm) on

Aber auch die Handlung ist interessant. Rangoon ist ein historischer Film, der die Zustände um 1943 beschreibt. Der zweite Weltkrieg ist in der Hochphase angekommen und Indien hat gleichzeitig einen ganz eigenen Kampf zu führen. Das Land versucht sich von der britischen Besatzung zu lösen und Unabhängigkeit zu erlangen. Innerhalb der indischen Bevölkerung gibt es ebenfalls Differenzen, denn ein Teil der Bevölkerung spricht sich für die gewaltlose Bewegung Ahimsa Gandhis´aus und der andere Teil unterstützt die Indian National Army, welche mit Gewalt die Unabhängigkeit erzwingen wollen. In diesem ganzen Chaos finden wir Miss Julia, welche von Kangana Ranaut gespielt wird. Sie ist eine Schauspielerin, die die Truppen mit Tanzeinlagen und ihrer Show vor Ort unterhalten muss.

Saif Ali Khan spielt Rusi, ihr Mentor, der ebenfalls einmal ein Action Film Star war.  Miss Julia wird von ihm liebevoll „Kiddo“ genannt und es ist eindeutig, dass Rusi mehr für sie empfindet, obwohl er eigentlich verheiratet ist. Rusi soll Julia an die Indo-Burma Grenze schicken, um dort die Soldaten zu unterhalten. Auf dem Weg dorthin wird Jamadar Nawab Malik (Shahid Kapoor) auf sie aufpassen. In dem Zug kommt es dann zu einer Kampfszene, wo Jamadar und Miss Julia sich schließlich ineinander verlieben.

Als Beide wieder zurück in Indien sind, und auf Rusi treffen, ist das Chaos perfekt. Und auch der Kampf um die Unabhängigkeit gegenüber Großbritannien steigert sich nun mehr und mehr. Dieser Film, ein Auf und Ab von Gefühlen, zeigt vor allem, dass Frauen nicht nur schöne Dinge sind, die man eben gern betrachtet, sondern dass sie auch Helden Rollen übernehmen können.