Regisseur Neeraj Pandey hat keinen Stein auf dem anderen gelassen um sicherzustellen, dass der Film ‚M.S. Dhoni: The Untold Story‘ so realistisch wie nur möglich wird. Dazu hat er authentische Orte, die für die Lebensgeschichte des indischen Cricket-Spielers wichtig sind, mit in den Film einbezogen.

Als Teil seiner Recherchen, wurde der Filmemacher auf eine Tour zu den früheren Stammkneipen von ‚Captain Cool‘ mitgenommen und probierte das Essen, das der Cricket-Spieler mochte, als er noch klein war. Um dem Kern der Biografie treu zu bleiben, drehte Neeraj die Szenen im echten Zuhause von Dhoni, wo sein Bruder Narendra und seine Eltern heute leben. Andere Szenen aus dem Film wurden im Stadion gedreht, in dem Dhoni als Ticketkontrolleur arbeitete. Auch im Quartier, das sich Dohni mit vier Mitbewohnern teilte, wurde gefilmt.

‚M.S. Dhoni: The Untold Story‘ kommt am 30. September auch hier in Deutschland in die Kinos. Über Termine und Spielzeiten werden wir Euch auf dem Laufenden halten.