Aloo Gobi kommt aus Nordindien und heißt übersetzt Kartoffel und Blumenkohl. Neben den zwei Hauptzutaten enthält das traditionelle vegetarische Gericht Knoblauch, Ingwer, Zwiebeln, Koriander, Tomaten und Kümmel. Gut dazu passen übrigens Reis oder Naan Brot.

 

Zutaten

1 großer Blumenkohl

3 große Kartoffeln

2 Zwiebeln

3 Tomaten

½ TL Ingwerpaste

4 Knoblauchzehen

1 Korianderblatt

4 EL Öl

1 EL Kreuzkümmel

1 EL Kurkuma

1 EL Salz

2 EL Garam Masala

1 TL Korianderpulver

½ TL Chilipulver

 

Zubereitung

Arbeitszeit: 30 Minuten

Schwierigkeitsgrad: leicht

Die geschälten Kartoffeln in mittelgroße Würfel schneiden und den Blumenkohl in Röschen zerteilen. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und feingehackte Zwiebeln, Kümmelsamen, Ingwerpaste und zerdrückte Knoblauchzehen hinzugeben und anbraten. Anschließend die Tomaten fein hacken und in die Pfanne geben. Alles etwas köcheln lassen bis eine cremige Soße entsteht. Nun mit Garam Masala, Koriander-, Chili- und Kurkumapulver und Salz würzen.

Im nächsten Schritt Kartoffeln und Blumenkohl in die Pfanne geben und mit der Soße vermengen. Etwas Wasser hinzufügen und auf niedriger Stufe köcheln lassen, bis die Kartoffeln durch sind. Wenn es soweit ist, das fertige Aloo Gobi auf einen Teller geben und mit feingehackten Korianderblättern garnieren.

 

Kleiner Tipp: Wenn man die Kartoffeln und den Blumenkohl vorher etwas anbrät, verkürzt sich die Kochzeit etwas!

Wir wünschen guten Appetit!