Eros International und Drishyam Films präsentieren den Bollywood-Action-Film „Har Kisse ke Hisse… Kaamyaab“ – von dem Filmemacher Hardik Mehta – auf dem roten Teppich des 23. Busan International Film Festival 2018. Das Busan International Film Festival ist eines von Asiens rennomiertesten Festivals und findet vom 4. – 13. Oktober 2018 statt. Der Film wird seine Premiere am 5. Oktober haben und der gesamte Cast sowie die Crew werden am Eröffnungswochenende in Busan (Südkorea) auf dem höchstrangigen Festival über den roten Teppich spazieren. 

Unveiling the first look of our upcoming film Kaamyaab featuring the inimitable Sanjai Mishra, and directed by National…

Gepostet von Drishyam Films am Dienstag, 4. September 2018

Der erfahrene Star-Schauspieler Sanjay Mishra ist in der Hauptrolle zu sehen. Mit seinen preisverdächtigen Performances in Masaan, Ankhon Dekhi, Golmaaal Again usw. hat er bereits die Herzen der Zuschauer erobert.
Kaamyaab basiert auf einer interessanten Premisse eines erfahrenen Schauspielers, der sich dazu entscheidet, seiner Rente ein Ende zu setzen: Er begibt sich auf die Suche nach der einen unglaublichen fünfhundertste Rolle, die eine, wegen der man sich für immer an ihn erinnern wird.
Der Film wird zum großen Trip entlang der Straße der Erinnerung für alle Fans der Heydays aus dem 80er-Jahre Bollywood. Außerdem öffnet er durch die Reise zum Hindi-Kino neueren Zuschauern die Augen.
Am Anfang des Jahres kündigten Eros und Drishyam eine Kollaboration an, um vier Filme gemeinsam zu produzieren und den Weg für die Präsentation einer neuen Kinowelle zu ebnen.
Das erste der vier Projekte, Kaamyaab, prahlt mit einem Cast, der unter anderem Deepak Dobriyal (aus Tanu Weds Manu fame), die berühmte Schauspielerin Isha Talwar (Tubelight und Kaalakandi), Sarika Singh und Avatar Gill einschließt. Um die Festivalpremiere gehörig zu feiern, haben die Produzenten außerdem einen illustrierten ersten Blick auf den Film offenbart.
Kaamyaab ist Hardik Mehtas Debütfilm nach seiner Kurzdokumentation Amdavad Ma Famous, mit der er den National Award gewonnen hat. Die Doku durchlebte den Festivalrundgang und ist nun auf Netflix erhältlich. Des Weiteren hat Mehta an von der Kritik bejubelten Filmen wie zum Beispiel Lootera und Trapped gearbeitet.
Der Film wird im ‚A Window on Asian Cinema‘ ausgestrahlt, Busans Highlight, auf das die Filmemacher aus der Neuzeit in Asien stets aus sind.
Interessanterweise ist Kaamyaab – nach Nagesh Kukunoor’s Film Dhanak (Rainbow) aus dem Jahr 2015 – Drishyam Films zweites Projekt, das in Busan ausgestrahlt wird.
Für seine 23. Auflage hat das Busan Film Festival 323 Filme aus 79 Ländern ausgewählt. Darin eingeschlossen sind 115 Weltpremieren und 25 internationale Premieren.
Hardik Mehta, der Autor und Regisseur von Kaamyaab, sagt: „Ich bin absolut begeistert, dass mein erster Spielfilm, Kaamyaab, seine Weltpremiere auf dem rennomierten Busan International Film Festival haben wird. Ich bin froh, dass Drishyam & Eros meine Vision unterstützt haben und dass Sanjay Mishra dazu bereit war, den einzigartigen Charakter ‚Sudhir‘ zum Leben zu erwecken.  Ich habe versucht einen Mix aus schrulligem Humor und Pathos in den Film einzubringen und hoffe, dass dieser Mix ebenfalls einen Platz in den Herzen der Zuschauer finden kann.“
Ridhima Lulla, Chief Content Officer von Eros International sagt: „Wir sind sehr glücklich, unsere erste Kollaboration mit Drishyam zu haben. Kaamyaab wird eine Weltpremiere auf dem Busan International Film Festival genießen. Der Film verdient diese Ehre und bestärkt unseren Glauben daran, zur Kinobranche zurückzukehren, in der eine fesselnde Geschichte, Star-Performances und die Regie im Vordergrund stehen.“
Manish Mundra, Gründer der Drishyam Filme sowie Produzent von Kaamyaab, sagt: „Wir sind extrem stolz, dass unsere nächste Veröffentlichung Kaamyaab seine Weltpremiere auf dem 23. Busan International Film Festival haben wird. Unsere Philosophie in Drishyam Film ist es, jungen Regisseuren und Talenten eine Platform zu geben, auf der sie Weltklasse-Kino erschaffen können. Wir glauben an den Film und es ist toll zu sehen, dass er seinen Lohn erhält.“
Der Film wird voraussichtlich diesen Winter in Indien veröffentlicht.

Gepostet von 부산국제영화제 Busan International Film Festival (BIFF) am Montag, 2. April 2018

Über Eros International Media Ltd
Eros International ist ein global führendes Unternehmen in der indischen Film-Unterhaltungsbranche. Das Unternehmen erwirbt, co-produziert und verbreitet indische Filme über alle möglichen verfügbaren Formate wie zum Beispiel Kino, Fernsehen und neue digitale Medien.
Eros International ist Teil der Eros International Aktiengesellschaft. Die Gesellschaft ist das erste indische Medienunternehmen, dem es möglich war, Kapital zu erwirtschaften und in der New Yorker Börse registriert zu werden. Eros International hat über drei Jahrzehnte Erfahrungen gesammelt und dadurch eine globale Platform für indisches Kino etabliert. Das Unternehmen besitzt einen Wettbewerbsvorteil aufgrund seiner umfangreichen und stets wachsenden Filmbibliothek, die über 2000 Filme umfasst – darunter zum Beispiel Hindi und Tamil sowie andere regionale Sprachfilme.
Eros International hat ein dynamisches Wirtschaftsmodell entwickelt, indem es die Veröffentlichung von neuen Filmen jedes Jahr mit der Verwertung seiner Filmbibliothek kombiniert.
Über Drishyam Films
Drishyam Films ist ein Unternehmen, das durch Liebe zum Kino das Licht der Welt erblickte. Es strebt an, eine Platform für einzigartige Stimmen des indischen Kinos zu erschaffen und einen globalen Gehalt mit reichhaltigen indischen Aromen zu kreieren.
Die Reise des Filmerfolgs begann mit dem preisgekrönten Film Ankhon Dekhi unter der Regie von Rajat Kapoor. Sein Erfolg war dicht gefolgt von dem Film Umrika unter der Regie von Prashant Nair, der seine Premiere auf dem Sundance Film Festival 2015 feierte und den Audience Choice Award einsackte. Kurz darauf folgten Dhanak unter der Regie von Nagesh Kukunoor, der den Grand Jury Prize auf dem Berlinale 2015 gewann, sowie Masaan unter der Regie von Neeraj Ghaywan, der zwei große Awards 2015 in Cannes einheimste.  Auch Waiting unter der Regie von Anu Menon feierte seine Premiere 2015 – auf dem rennomierten Dubai International Film Festival.
Drishyams größter Erfolg war letztes Jahr der von Kommerz und Kritik gefeierte Film Newton unter der Regie von Amit Masurkar und mit dem Schauspieler Rajkummar Rao in der Hauptrolle, der auserwählt wurde, Indiens Eintritt zu den Oscars 2018 zu ermöglichen.
Drishyam Films hat auch aktuell eine Reihe an Filmen in der Produktion, die bald angekündigt werden.