Auch in diesem Jahr steht der Sommermonat Juli in Stuttgart ganz im Zeichen des indischen Films. Vom 17. bis 21. Juli findet hier das 16.Indische Filmfestival statt und lockt mit aktuellen Produktionen, Schauspielern und Filmgästen aus Indien – u.a. aus Stuttgarts Partnerstadt und Filmmetropole Mumbai – zahlreiche Besucher an. Dabei stehen weniger Bollywood-Produktionen im Vordergrund, vielmehr wird die Leinwand von Indiens großem Erzählkino bestimmt.

Das seit 2004 existierende Festival gilt als eines der größten indischen Filmfestivals in Europa und wird vom Filmbüro Baden-Württemberg veranstaltet. Das Festival hieß anfangs Bollywood and beyond, allerdings  hatte man sich 2012 zu einer Namensänderung entschlossen, da man nicht nur für das klassische Bollywood, sondern auch für viele indische Spiel- , Kurz- und Dokumentarfilme abseits des Mainstreams ein Forum schaffen wollte. Am Ende der Veranstaltung werden die Filme mit 5 Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem German Star of India.

Das Festival, das seinen Urprung in der Städtepartnerschaft zwischen Stuttgart und Mumbai hat, repräsentiert das internationale Interesse an der indischen Filmkultur und sieht sich als Schnittstelle zwischen der indischen und deutschen Kultur.

Veranstaltungsorte sind die Innenstadtkinos in der Bolzstraße und das Filmhaus Stuttgart, Friedrichstraße.

  Achtung: Die Einreichfrist für Filme endet am 31. März 2019 !!!

Bis 31. März 2019 müssen im Filmbüro Baden-Württemberg e. V. alle Filme vorliegen, die von der Programmleitung für das 16. Indische Filmfestival Stuttgart gesichtet werden sollen.
Eingereicht werden können aktuelle Spiel-, Kurz-, Dokumentar- und Animationsfilme aus Indien oder mit einem Bezug zu Indien. Auch FilmemacherInnen aus Deutschland können teilnehmen.
Einreichkriterien und -formular findet ihr hier.
Wer den Sprung ins Programm geschafft hat, steht Ende Mai fest.

KONTAKT:
Filmbüro Baden-Württemberg e. V.
Indisches Filmfestival Stuttgart
Programmleitung
Friedrichstraße 37
70174 Stuttgart
Germany