Ein goldener, prunkvoller Goldschmuck glänzt, auf schwarzen, gelockten Haaren drapiert. Nägel und Lippen werden sorgfältig angepinselt. Nein, das ist keine Beauty-Session! Das ist die kunstvolle Fertigung einer lebensechten Wachsfigur der legendären Bollywood-Schauspielerin Sridevi. Sie trat in über 300 Filmen auf und war deswegen vor allem in den 80er und 90er Jahren eine der erfolgreichsten indischen Schauspielerinnen.  

Diese neue Kunstanfertigung von dem weltweit bekannten Wachsfigurenkabinett Madame Tussauds ist ein besonderes Geburtstagsgeschenk. Leider handelt es sich um einen imaginären Geburtstag. Wäre Sridevi nicht letztes Jahr unter tragischen Umständen verstorben, hätte sie am 13.8.2019 ihren 56. Geburtstag gefeiert. Das übernimmt jetzt in dem Gedenken an die legendäre Künstlerin, die ganze Welt und Madame Tussauds, die letzte Woche bekannt gaben, die Wachsfigur von Sridevi im September in Singapur der Öffentlichkeit zu präsentieren.  

In einem Twitterpost wurde die Figur mit Work-and-Progressbildern mit Geburtstagswünschen freudig angekündigt: 

Die neue Figur soll einzigartig und exklusiv werden. Ihr Aussehen orientiert sich an ihrer “Hawa Hawaii”-Performance aus dem Film Mr. India von 1987. Der Look hat nämlich großen Wiedererkennungswert und das Lied ist bis heute auch immer noch bekannt. Ein Team von 20 Wachskünstlern arbeitete über fünf Monate lang eng mit der Familie von Sridevi zusammen, um ihren Ausdruck, sowie Posing, Make-Up und Outfit möglichst authentisch zu reproduzieren. Die Figur wird auch eine Hintergrundkulisse passend zum Film erhalten und in der Film Star Zone zu sehen sein. Es soll darüber hinaus auch eine spezielle Gedenkwand aufgestellt werden, wo Fans Sridevi gedenken und sogar Botschaften hinterlassen können.  

Der verbliebene Ehemann Boney Kapoor wird mit seiner Familie am Eröffnungsevent Anfang nächsten Monat teilnehmen. Für die Familie und Sridevi ist es eine ganz besondere Ehre, dass ihr Lebenswerk mit dieser Wachsfigur geehrt und so unsterblich gemacht wird, sagt Boney Kapoor. Möge sie ewig leben!