Als 6. Ausgabe präsentiert die IndoGerman Filmweek 2018 im Babylon mehr als 40 aktuelle Filme aus Indien, darunter 15 Deutschlandpremieren und zahlreiche Berlin-Premieren.

Noch bis zum 26.August, also bis Ende dieser Woche, läuft das IndoGerman Filmfestival im Berliner Kino Babylon. Dabei soll 2018 mit dem Motto „Frauen im indischen Film“ die Lebenssituation von Frauen in Indien ganz im Fokus stehen.

Neben einer Ausstellung zu diesem Thema soll auch ein umfangreiches Rahmenprogramm von AMIKAL e.V zum Erfolg des Festivals beitragen. Der Verein bietet kostenfreie Veranstaltungen und Workshops an, in denen es um Musik im Film, indische Heilkunst rund um Ayuverda und Yoga, sowie Tipps für den richtigen Umgang und Erwerb eines Saris geht.

Highlights unter den Filmen sind unter anderem als Deutschlandpremieren im Original mit englischen Untertiteln:

„Tumhari Sulu“ (Hindi) in Anwesenheit des Regisseurs Suresh Triveni, „Sudani from Nigeria“ (Malayam), „Vikram Vedha“ (Tamil), „3 Storeys“ (Hindi) in Anwesenheit der Produzentin Priya Sreedharan und des Regisseurs Arjun Mukerjee, „Nude“ (Marathi), „Song of Scorpions“ in Anwesenheit des Regisseur Anup Singh, „Bombay Velvet“ (Hindi), „Shubh Mangal Saavdhan“ (Hindi), „Ask the Sexpert“, „My Son is Gay“, „Aruvi“ (Tamil) und „T for Taj Mahal“ (Hindi). Als i-Tüpfelchen bekommen wir außerdem in einer exklusiven Preview in Englisch die Deutschlandpremiere von „The extraordinary Journey of the Fakir“ zu sehen und anschließend einen Live-Chat mit Dhanush.

Festivalorganisator Stephan Ottenbruch ist sich der Bedeutung und des Erfolgs des Festivals sicher:

„Das regionale, indische Kino ist im Aufwind und so werden wir dieses Jahr vermehrt Filme aus dem tamilischen Sprachgebiet, aber auch Produktionen in  Malayam, Kannada und Telugu zeigen. Angetrieben durch die Bedürfnisse der wohlhabenden Mittelschicht erobern immer mehr junge Talente auch mit kleineren Filmbudgets die Kinos der Großstädte.“

Auch wir denken, dass ein Besuch auf jeden Fall lohnenswert ist und wünschen viel Spaß. Erste Eindrücke könnt ihr euch schon einmal im Trailer des Festivals holen:

Preise: Festivalticket: 50 Euro /  Babylon-T-Shirt einmalig 20 Euro jedes Ticket 4 Euro (ggfs. Längenzuschlag) / normales Ticket: gr. Saal: 9 Euro (Ggfs. Längenzuschlag), kl. Saal: 7 Euro ggfs. Längenzuschlag