Gully Boy“ handelt von dem 22-jährigen Jungen namens Murad, der in einem Ghetto in Mumbai, Indien aufwächst. Als Sohn eines Taxifahrers haben seine Eltern hart dafür gearbeitet, damit er einen Angestelltenjob bekommt. Im Verlauf der Handlung erkennt Murad jedoch seine Berufung als Rapper.

Der Film behandelt ein aktuelles Phänomen in Indien: den Authentic Hip Hop, der wie in allen anderen Teilen der Welt seinen Ursprung in den Straßen der Großstädte fand. „Gully Boy“ erzählt dabei die Reise von Murad, die von seiner Liebe zum Rap bis hin zu seinem Traum, seine Klasse zu überschreiten handelt. Der Film zeigt den Straßenrap aus verschiedenen Ecken Mumbais und unterstreicht die Herausforderungen, vor denen die benachteiligten Jugendlichen stehen.

„Gully Boy“ wurde dabei unter der Regie der 47-jährigen Zoya Akhtar geführt. Nachdem sie ihr Diplom im Filmbereich in New York City absolviert hatte, assistierte sie diversen Regisseuren wie Tony Gerber, bevor sie selbst Regie führte.

Ranveer Singh wird dabei in „Gully Boy“ die Hauptrolle des Jungen Murad spielen. Der Schauspieler wuchs in Mumbai auf und fing seine Karriere vor neun Jahren an. Während der 56. Filmfare Awards, wurde er als bester männlicher Schauspieler für seine Rolle in der indischen Komödie „Die Hochzeitsplaner“ ausgezeichnet.

In „Gully Boy“ spielt Alia Bhatt Murats Freundin Safeena. Als Tochter eines Regisseurenpaares, startete sie ihre Karriere in Bollywood mit dem Film „Student Of The Year“, in der sie die Hauptrolle spielte.

Der Film feierte seine Premiere am 9. Februar 2019 auf der Berlinale und wurde am 14. Februar weltweit veröffentlicht.