Der frühere pakistanische Cricket-Kapitän Shahid Afridi hat den Flutopfern in der indischen Region Kerala Beistand versprochen.

Kerala hat erlebt gerade die schlimmste Flut seit fast 100 Jahren. Zehntausende Menschen haben ihre Häuser verloren, ganze Ort stehen unter Wasser. Die Fluten haben bisher schon 350 Todesopfer gefordert. Der Schaden liegt in Milliardenhöhe. Die Menschen bekommen Unterstützung aus der ganzen Welt – auch Shahid Afridi hat nun Hilfe durch seine Stiftung versprochen. Er postete zunächst auf Twitter in einer Nachricht, dass er mit seinen Schwestern und Brüdern in Kerala fühle und für sie zu Allah bete. Zudem versprach er Hilfe durch seine Stiftung „Shahid Afridi foundation„.

Shahid Afridi ist bekannt dafür, dass er mit seiner Stiftung häufig Gutes tut.