Wenn es darum geht, Bilder auf Plattformen wie Facebook, Twitter oder Instagram zu posten, sind Bollywood-Stars ganz vorne mit dabei, denn sie gewähren ihren Followern regelmäßig intime Einblicke in ihren Alltag. Ein Motiv ist dabei besonders beliebt: Immer wieder zeigen sich die Stars mit ihren Haustieren. Tatsächlich befinden sich unter den Schauspielern Bollywoods zahlreiche passionierte Tierfreunde, die sich aktiv für den Tierschutz engagieren, obdachlosen Tieren ein zu Hause geben oder die sich zum Wohl der Tiere dem Vegetarismus verschreiben.

Anushka Sharma ist einer dieser Tierfreunde. Sie ist überzeugte Tierschützerin und postet regelmäßig Bilder von sich und ihrem Labrador-Rüden „Dude Sharma“. Sängerin und Schauspielerin Alia Bhatt setzt hingegen eher auf ihre Katzen „Pika“ und „Sheeba“, die ihrer eigenen Aussage zufolge sogar ihre besten Freunde sind. Auch Jacqueline Fernandez liebt ihre weiße Perserkatze „MiuMiu“. Die aus zahlreichen Hindi-Filmen bekannte Schauspielerin ist mit Tieren aufgewachsen und der Meinung, dass man ein besserer Mensch wird, wenn man sich mit Tieren umgibt, denn ein Haustier erfordert Verantwortungsbewusstsein und Mitgefühl. Besonders engagiert ist auch Priyanka Chopra, denn die 34-jährige Schauspielerin hat für die im Bhagawan Birsa Biological Park lebende Tigerdama „Durga“, sowie die Löwendame „Sundari“ die Patenschaft übernommen und trägt sämtliche für deren Unterhalt notwendigen Kosten. Ihr zu Hause teilt sie sich mit ihrem kleinen Welpenmädchen Diane, die so süß ist, dass sie mittlerweile sogar ihren eigenen Instagram-Account „Diaries of Diana“ besitzt.

Auch die Männer Bollywoods stehen ihren weiblichen Kolleginnen in Sachen Tierliebe in nichts nach. Model und Schauspieler Arjun Rampal liebt seine Bulldogge „Gangsta“ und seinen Mops „Muscles“ abgöttisch und versorgt Straßenhunde mit Futter und Wasser wann immer er kann. 2014 engagierte er sich im Kontext einer PETA-Kampagne sogar für die Freilassung des misshandelten Elefanten Sunder aus der Gefangenschaft. Randeep Hooda sucht das sprichwörtliche Glück der Erde eher auf dem Rücken der Pferde, denn der Pferdenarr ist nebenberuflich Pferdezüchter und nimmt immer wieder verwahrloste und kranke Pferde auf, um sie wieder aufzupäppeln.

Wie sich zeigt, kann man eines zweifellos festhalten: Bollywood-Stars setzen sich für eine bessere Zukunft von Tieren ein, nutzen ihre Bekanntheit, um auf das Leid von Tieren aufmerksam zu machen und rufen ihre Fans auch immer wieder dazu auf, sich ebenfalls im Tierschutz zu engagieren. Zudem lieben sie ihre eignenen vierbeinigen Freunde und verbringen jede freie Minute mit ihnen. Und dank der sozialen Netzwerke können wir immer wieder miterleben, wie schön doch das Verhältnis von Mensch und Tier sein kann.

View this post on Instagram

Heart & Soul ❤️

A post shared by Alia 🌸 (@aliaabhatt) on

View this post on Instagram

Sunday… 👼

A post shared by Jacqueline Fernandez (@jacquelinef143) on

View this post on Instagram

Love like only he can. Unconditional #gangstalove

A post shared by Arjun (@rampal72) on