Die bekannte Regisseurin Aparna Sen äußerte sich bei der ieEntertainment darüber, dass es falsch sei, Filme für Propaganda zu missbrauchen. Wenn sie einen Film dreht, konzentriert sie sich voll und ganz auf den Film und nicht darauf, den Zuschauern Nachricht überbringen zu wollen, die sie beeinflussen. Sie wählt die Thematiken ihrer Filme danach, was sie anspricht. Häufig dreht Sen eher Frauen zentrierte Filme. Das zeigt auch ihr nächster Film, welcher drei Frauen charakterisiert, die in einer Mid-life Krise stecken. Sie selbst wird auch in dem Film zu sehen sein. Außerdem wird auch ein Transgender eine Rolle in der Handlung haben.

Ihr neues Projekt trägt den Titel Sonata und hier ist der Trailer dazu: